Kölle Alaaf

leiste

04.08.2018 - Erste Elektrotankstelle in Flittard

Schützenbruderschaft Flittard liefert Beitrag zum Umweltschutz

Erste Elektrotankstelle in Flittard

Nun ist sie installiert und betriebsbereit. Die Rheinenergie Köln errichtete im Juni 2018 in Kooperation mit der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Köln Flittard die erste Ladestation für Elektrofahrzeuge  in Flittard und Stammheim. Die Bruderschaft stellte an der Außenfassade Ihres Vereinsheims ''Flachbahn'' in der Miltzstr. den nötigen Platz zur Verfügung, um für zwei davor liegende Parkplätze die erforderliche Ladeinfrastruktur bereitstellen zu können.
Die Ladesäule ist Teil des TankE-Netzes, das die Rheinenergie zusammen mit  verschiedenen Energieversorgern in und rund um Köln kontinuierlich ausbaut und betreibt.
Mit der nun zur Verfügung stehenden Ladestation vom Typ Smart ST22, die speziell für den öffentlichen Bereich konzipiert wurde, lassen sich bis zu 2 Elektrofahrzeuge gleichzeitig laden. Dazu bietet die Einheit 2 Hochleistungs-Ladesteckdosen, Typ2, über die die Fahrzeuge mit einer Ladeleistung von 22 kW (400V AC) effizient und schnell geladen werden können. Die Standard-Ladesteckdose Typ2 hat gegenüber einer konventionellen SCHUKO-Steckdose den Vorteil, dass die Steckverbindung zwischen Fahrzeug und Ladestation während des Ladevorgangs verriegelt ist, so dass sie in dieser Zeit nicht von Unbefugten getrennt werden kann.
Um das Aufladen eines Elektrofahrzeugs nutzen zu können ist es erforderlich, zunächst die TankE Netzwerk-APP auf das Smartphone herunter zu laden. Dadurch ist es Jedermann und Jederfrau möglich mit dem eingebauten Modem der Ladestation kommunizieren zu können und den Ladevorgang abzuwickeln. Ist man z.B. durch den privaten Haushalt bereits Kunde der Rheinenergie oder eines anderen Versorgers aus dem TankE-Netzwerk, so gestaltet sich die Registrierung durch Eingabe der jeweiligen Kundennummer am einfachsten. Nach der einmaligen Registrierung ist der Nutzer für alle TankE-Ladestationen in Köln und der Region freigeschaltet. Die Kommunikation erfolgt dann einfach über den QR-Code oder das Klartextdisplay über welches man auch sämtliche Statusinformationen erhält. Die TankE-APP dient auch dazu einfach und schnell eine freie TankE-Ladestation zu finden und dorthin zu navigieren.
Antworten auf viele allgemeine Fragen wie z.B. ''Was kostet eine Ladung?'' oder ''Wie melde ich mich an einer Ladestation an?'' erhalten Sie unter dem folgenden Link: https://www.tanke.info/index.php/faq-tanke.html#faq1
Die aktuellen Kosten für das Laden sind ständig über die APP abruf- und einsehbar. Vor jedem Ladevorgang bestätigt der Nutzer den derzeitigen Ladungspreis.
Die Zahlung der Ladung erfolgt entweder per Kreditkarte oder über PayPal. Bei Angabe einer Email-Adresse kann eine Rechnung wahlweise erstellt und an diese im Nachgang zugeschickt werden.
An öffentlich zugänglichen Ladestationen wie die in der Miltzstr. in Flittard lassen sich Elektrofahrzeuge rund um die Uhr also 24h am Tag aufladen, ohne dass Parkgebühren anfallen.

Als Vorstand unseres gemeinnützigen Vereins freue ich mich, dass die Bruderschaft  mit der Errichtung der Ladestation einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz leisten kann. Die Ladesäulen werden nämlich ausschließlich mit Strom aus alternativen Energiequellen gespeist (Ökostrom).
Hatten unsere Bruderschafts-Vorfahren in früheren Jahrhunderten noch die Aufgabe Kirche und Vaterland zu schützen, so ergeben sich heute mit Bezug auf die Ziele unseres Bundesverbands ''für Glaube, Sitte und Heimat'' neben der christlich-traditionellen Brauchtumspflege immer wieder Projekte, die die Lebensqualität aller Bürgerinnen und Bürger in unserem Stadtteil nachhaltig bewahren oder steigern können. Ein Engagement für den Umweltschutz ist dabei ebenso wichtig wie die Unterstützung bedürftiger Menschen oder Gruppierungen.

Jetzt aber wünsche ich den Betreibern von Elektrofahrzeugen erst einmal viel Spaß beim Laden!

Christoph Schmitz
(1.Brudermeister)