naechste Seite uebergeordnete Seite vorige Seite

Jahreshauptversammlung 11.03.2001

11:00 Schützenhalle

  1. Begrüßung Peter Schmitz begrüßt uns um 11:10, die Versammlung beginnt. Es sind nicht besonders viele Schützen gekommen.
  2. Totenehrung Wir gedenken allgemein der Toten und Gefallenen der Bruderschaft. Offenbar ist kein Mitglied im letzten Jahr gestorben.
  3. Protokollverlesung Winfried kühle liest in Vertretung seines Bruders Herbert das Protokoll von Jahreshauptversammlung und Mitgliederversammlung 2000 vor. Keine Änderungen oder Bemerkungen.
  4. Tätigkeitsbericht Peter Schmitz gibt nach seinen Notizen einen Überblick über das vergangene Jahr. Er kritisiert besonders die mangelhafte Beteiligung der Schützenbrüder beim Stadtkönigsschießen. Er bedauert sehr, dass die Adventsfeier der Jungschützen so wenig besucht sei, dass man sie im Wohnzimmer hätte abhalten können. Er bittet Ralf Kleefuß, über sein Königsjahr zu berichten. Ralf erzählt, dass es Höhen und Tiefen gegeben habe, dass aber die Höhen überwiegen würden und dass er gerne nochmal König würde. Er empfiehlt allen ein Los zu nehmen und draufzuschießen.
  5. Bericht der Kassenprüfer Hans Latsch berichtet für die Kassenprüfer, dass die Kasse sauber und einwandfrei geführt ist und beantragt Entlastung für die Kassierer. Die Entlastung wir einstimmig erteilt.
  6. Wahl der Kassenprüfer Kandidaten werden genannt und von Peter Schmitz gefragt, ob sie die Wahl annehmen. Als er auf diese Weise Zwei Prüfer gefunden hat, stellt er das Verfahren ein.
  7. Neuwahl 2. Brudermeister Peter Schmitz führt aus, dass Heinz Roggendorf bedauerlicherweise zurückgetreten sei. Er danke ihm aber für seine Tätigkeit im Vorstand seit 1985 und für seine Tätigkeit als 2. Brudermeister seit 1993. Präses Fritz Frank und er würden Heinz in der kommenden Woche besuchen und ihm die Fürst Reiferscheidt Medaille (Franz Joseph Fürst und Altgraf zu Salm Reiferscheidt u. Dyck) überreichen. Es werden verschiedene Kandidaten (Bruno Odenthal, Peter Daßen, Thomas Schmitz, Florian Seiffert) zum zweiten Brudermeister vorgeschlagen. Alle bis auf Bruno würden eine Wahl nicht annehmen. Bei einer Enthaltung und ohne Gegenstimmen wird Bruno mit Handzeichen gewählt. Bruno ergreift das Wort. Er bedankt sich für das Votum und verspricht, dass er sich bemühen wird, dass Vertrauen zu rechtfertigen und sich zu unserem und zum Wohle der Bruderschaft einzusetzen. Beifall!
  8. Eingegangene Anträge Keine
  9. Verschiedenes Ich frage nach dem Sachstand beim Neubau der Flachbahn. Ein Bauantrag ist gestellt, eine Antwort steht noch aus. Geplant ist eine überbaute Schießanlage, Toiletten und im ersten Stock ein Gesellschaftsraum.
    Peter Schmitz bedankt sich bei mir für meine Arbeit zu Erstellung der Internetseiten unter http://www.sebastianus-flittard.de. Dafür gibt es auch Beifall. So einige schreiben sich den Domainnamen auf.
    Peter Schmitz berichtet, dass Bernhard Wiluhn als Betreuer des Silberschatzes aufhören will. Ein Nachfolger werde gesucht und sicher auch gefunden. (Er hat mich kurz vorher gefragt, da man eine besonders zuverlässige Person brauche, ob ich das nicht machen wolle. Ich habe Bedenkzeit erbeten.)

Ende der Versammlung um 12:25 Uhr.