Kölle Alaaf

leiste

Königsprotokollbuch 1902

Generalversammlung
Das diesjährige Schützenfest ist am 29. 30. Juni und 6. Juli in altherkömmlicher Weise unter dem Schützenkönige Heinrich Hochwald gefeiert worden. Der Schützenbruder Engelbert Weber hat den Königsvogel abgeschossen. Bei der heute stattgehabten Abrechnung hat sich der Kassenbestand auf dreihundertachtundzwanzig Mark mit 55 Pfg. gestellt, welcher Betrag dem Schützenkönig unter Bürgschaft des Bruders Johann Weber heute übergeben worden ist.
Die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Peter Roggendorf, Hermann Fischer und Peter Müller wurden per Aklamation wiedergewählt. An Stelle des zurückgetretenden Adjutanten wurde der Schützenbruder Johann Schmitz und des verzogenen Fähnrichs der Bruder Edmund Hahn einstimmig gewählt. Gemäß §14 wurde der §13 der Statuten dahin einstimmig abgeändert, daß demnächst von dem Schieß-Reingewinne die Hälfte der Bruderschaft und die andere Hälfte dem Schützenkönige zusteht.
Flittard, den 13. Juli 1902
Engelbert Weber Schützenkönig
Peter Roggendorf
Peter Zimmer H. Müller
Heinr. Heppekausen Peter Müller
Johann Klein
Joh. Roggendorf
Joh. Weber als Bürge.