naechste Seite uebergeordnete Seite vorige Seite

Schützenfest #221: 23.06. - 01.07.2001

Samstag 23.06.2001
Schießen des Kükenprinz
Es wird erneut die Spielzeugarmbrust, die Plastikpfeile mit Saugnapf verschießt, verwendet.
Der Jungschützenmeister Peter Schmitz leitet das Schießen der Küken. Gegen 16:45 startet der Wettbewerb, da bereits alle Kandidaten da sind.
Die Jungens feuchten die Pfeile mit Wasser an, setzten sich auf einen Stuhl oder schießen stehend. Wie jedes Jahr auch diesmal ein Wettbewerb mit Herz und Begeisterung bei den jüngsten Schützen. Er zieht auch zunehmend Publikum an, sogar der Kommandant kommt vorbei.

Es nehmen 4 Kinder zwischen 7 und 9 Jahren teil. Sie schießen wie folgt:

Name Summe 1. Durchg. 2. Durchg. 3. Durchg. Stechen
Tobias Schmitz (8) 48 6 12 6 0 0 0 10 6 8      
Daniel Schmitz (9) 106 10 10 8 10 10 10 8 6 8 6 10 10
Hendrik Verkerk (7) 54 0 10 0 10 12 6 8 0 8      
Thomas Hammes (9) 96 8 8 8 10 8 10 10 6 12 6 0 10


Das Schülerprinzenschießen wird diesmal mit Luftgewehr und erstmals auf eine Kartoffel durchgeführt. Die hohen Schußzahlen und damit die Länge des Wettbewerbes in den vergangenen Jahren haben diese Änderung veranlaßt. Es schießen heute 5 Jungschützen mit.

Marc Frein 1. Ritter (linker Flügel)
Matthias Schmitz 2. Ritter (rechter Flügel)
Sebastian Burrenkopf 3. Ritter (Schweif)
Torsten Kissel Schülerprinz


Im 15.ten Durchgang der 5 Teilnehmer, fällt mit dem 71. Schuß der Vogel von der Stange. Torsten Kissel ist der Sieger. Er war 1997 bereits Kükenkönig.

Das Jungschützenkönigsschießen erfolgt, wie bisher mit Schwerkaliber auf einen Holzvogel. Geschossen wird auf Stand 2.

Marcel Kühle 1.Ritter (linker Flügel)
Marcel Keppels  
Daniel Küssner  
Lukas Paffrath Jungschützenkönig
Sven Kissel 2. u. 3. Rittert (rechter Flügel u. Schweif)


Jungschützenkönig wird Lukas Paffrath (15 Jahre), der letztes Jahr noch Schülerprinz war. Im 20.ten Durchgang und dem insgesamt 103.ten Schuß der 5 Teilnehmer, fallen die Reste des Holzvogels, von den 16mm Schwerkaliberkugeln durchsiebt von der Stange.

Zum dritten Mal wird das Pokalschießen des Offizierscorps durchgeführt. Unter den 22 Teilnehmern wird Rainer Fischer Sieger.

Wir treten am Ende der Pützlachstraße an und gehen, den üblichen Weg: Pützlachstraße - Hubertusstraße - Hauptstraße - Alradstraße - Paulinenhofstraße - Pause und Bier bei der KG an der Narrenburg - Paulinenhofstraße - Roggendorfstraße - Einsteinstraße - Pause und Bier bei den Hunnen auf dem Marktplatz - Georg-Zapf-Straße - Am Feldrain - Flittarder Deichweg - kurze Pause bei Goracy, wo wir Fackeln kaufen (3,50 DM kurz, 4,00 DM lang) - Hubertusstraße. Hier ist um 22:00 (21:45 laut Programm) der große Zapfenstreich mit dem Tambokorps der Stammheimer und den rheinisch-bergischen Musikanten. Alles klappt gut. Weiter geht es die Pützlachstraße lang zum Schützenplatz. Kurze Ansprache von Peter Schmitz, dann warten wir etwas auf die Dunkelheit und auf das Höhenfeuerwerk2.17, welches dann um 22:50 startet.

Sonntag 24.06.2001
Um 10 Uhr ist Schützenmesse, Pfarrer Frank zelebriert, Diakon Winfried Niesen predigt über Johannes den Täufer, über Glaube, Sitte, Heimat. Parade und Marsch zum Schützenplatz, bei herrlichem und sonnigen Wetter, wie üblich. Um 15 Uhr ist der Hauptfestzug. Peter Kissel und Bernd Roggendorf zu Pferde führen den Zug, vor unserer Schwesternbruderschaft aus Stammheim an. Das Stammheimer Tambocorps und erstmals das Musik-Corps Köln-Flittard spielen die Parade. Wir Flittarder Schützen lassen den Zug vorbeiziehen und ordnen uns dann hinten ein. Auf dem Schützenplatz gibt es Begrüßung und Ansprache von Brudermeister Peter Schmitz, das 'Gebet' und die Nationalhymne. Um 17 Uhr beginnt das Schießen auf den Königsvogel. Sieben haben bis heute ein Los genommen. Es wird wie folgt geschossen:

Die Schüsse in der Übersicht:

Name Schußnummer Ergebnis
Pfarrer Fritz Frank 1 Krone u. Kopf
Josef Vortmann 2 linker Flügel, 1. Ritter
Michael Wolf 3 rechter Flügel, 2. Ritter
Peter Flock 4  
Franz Goracy 5  
Hans Georg Vortmann (Skippi) 6 rechter Flügel, 3. Ritter


Montag 25.06.2001

Zahl der Schüsse:

Los 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
Pfarrer Frank 1
1 Josef Vortmann 1 2 9 21 33 46 59 70 81 92 103 114 125 136 146
2 Peter Kissel 3 10 22 34 47 60 71 82 93 104 115 126
3 Michael Wolff 5 3 11 23 35 48 61 72 83 94 105 116 127 137 147
4 Peter Flock 8 4 12 24 36 49 62 73 84 95 106 117 128 138 148
5 Franz Goracy 9 5 13 25 37 50 63 74 85 96 107 118 129 139 149
6 Sven Kalbitzer 15 14 26 38 51 64 75 86 97 108 119 130 140
7 Hans Georg Vortmann 18 6 15 27 39 52 65 76 87 98 109 120 131 141
8 Stefan Karbig 23 16 28 40 53 66 77 88 99 110 121 132 142
9 Hubert Hellenthal 25 17 29 41 54 67 78 89 100 111 122 133 143
10 Peter Schmitz 26 7 18 30 42 55
11 Manfred Hardt 34 43 56 68 79 90 101 112 123 134 144
12 Stroiwas Gerd 38 8 19 31 44 57
13 Nobert Fuhrmann 40 20 32 45 58 69 80 91 102 113 124 135 145