naechste Seite uebergeordnete Seite vorige Seite

Sebastianus: 13.01.2008

to Bilder

Am Sonntag, 13.01.2008 feierten wir Flittarder Sebastianer unser Patronatsfest, das 312.te in unserer langen Geschichte. Als Schützengesellschaft bestanden wir von 1594 bis 1696. 1696 wurde aus der Schützengesellschaft eine Schützenbruderschaft, denn es wurde beschlossen:

Die Schützenbrüder haben für gut befunden, daß sie das Fest des hl. Märtyrers Sebastianus hinfüro hochfeierlich halten wollen in beiden Nachbarschaften Flittard und Stammheim, damit Gott der Allmächtige durch die Fürbitte des hl. Märtyrers Sebastianus die Pest von uns gnädig wolle abwenden und vor allem Unglück bewahren wolle. Deshalb sollen alle Brüder und Schwestern auf den Tag in Flittard dem hohen Amt der hl. Messe beiwohnen und um den Altar gehen2.12, daß der zeitige Pastor für seine Mühewaltung etwas bekomme.

Seit dem Jahre 1698 wurde jedes Jahr (auch in den Kriegen) der Namenstag des Hl. Sebastianus gefeiert. So auch im Jahre 2008.

  • Antreten zum Kirchgang war um 09:00 Uhr beim Kommandanten Peter Kissel.
  • Um 09:30 Uhr war Schützenmesse in St.Hubertus mit Präses Michael Cziba.
  • Besonders freundlich begrüßt wurden der Ehrenpräses Pfarrer i.R. Fritz Frank, das Königspaar der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Holweide, der Bezirksbundesmeister Heinz Josef Faßbender aus Stammheim, der Bezirkspräses Pfarrer Rolf Schneider und die Journalistin Sarah Mettelsiefen vom Kölner Wochenspiegel!
  • Nach dem Frühstück in der Schützenhalle, welches die Frauen des Offizier-Corps vorbereitet hatten, folgten die Ehrungen für verdiente Schützenbrüder.
  • Die Jubilare 2008:
    • 10 Jahre Mitglied sind Hubert Hellendahl und Andreas Köhler,
    • 25 Jahre Mitglied ist Manfred Hebborn,
    • 40 Jahre Mitglied sind Detlef Ehlenz, Herbert Junior, Christoph Knoblauch, Herbert Kühle, Walter Lerche, Hans-Peter Roggendorf und Wilfried Schröder,
    • 60 Jahre Mitglied ist Edmund Klug,
    • der Nestor der Bruderschaft ist Schützenbruder Hans Kühle mit 69 Jahren Mitgliedschaft.
  • Das Silberne Verdienstkreuz erhielten Markus Wergner und Florian Seiffert.
  • Den hohen Bruderschaftsorden erhielten Michael Brachtendorf (er war nicht da und wird ihn bei der JVH erhalten) Peter Stopp und Walfried Bartzen.
  • Lukas Paffrath wurde mit dem Jugendverdienstkreuz in Bronze geehrt,
  • Kommandant Peter Kissel beförderte und ehrte die Offiziere Peter Flock, Peter Schmitz, Heinrich Fischer und Markus Schmitz.
  • Christoph Knoblauch, Herbert Junior und Hans-Peter Roggendorf urden zu Ehrenleutnants im Offizier-Corps ernannt.
  • Die Schützenschnur bekammen verliehen Andreas Thöne, Matthias Schmitz, Daniel Schmitz und Thomas Hammes.
  • Vereinsmeisterschaft
    • Schülerklasse: Es gewannen Juri Seiffert mit 78 Ringen und Tobias Schmitz mit 101 Ringen.
    • Jungschützen: Es gewannen Thomas Hammes mit 231 Ringen, Daniel Schmitz mit 255 Ringen und Matthias Schmitz mit 289 Ringen.
    • Schützenklasse: Es gewannen Lukas Paffrath mit 210 Ringen, Ralf Kleefuß mit 226 Ringen und Andreas Thöne mit 291 Ringen.
    • Alters- und Seniorenklasse I: Es gewannen Thomas Schmitz mit 274 Ringen und Marco Berendt mit 241 Ringen.
    • Alters- und Seniorenklasse II: Es gewannen Thomas Schmitz mit 373 Ringen, Willi Schneider mit 370 Ringen und Marco Berendt mit 365 Ringen vor Peter Schmitz mit 350 Ringen und Hans Theisen mit 321 Ringen.
  • Um 18 Uhr besuchten die Blauen Funken die Bruderschaft. Ein Geschenk der 40 jährigen Jubilare der Bruderschaft.

to Bilder