Sonntag Trinitatis

leiste

Ehren-Adjutant Theo Roggendorf ist gestorben.

Flittard, 22.06.2018


Unser Ehren-Adjutant Theo Roggendorf ist heute Morgen ganz plötzlich und unerwartet verstorben. Er war 67 Jahre Mitglied unserer Bruderschaft. Wir werden ihn nicht vergessen.
Möge er Ruhen in Frieden.

Die Auferstehungsmesse findet am Donnerstag, 28.06.2018 um 10 Uhr in St. Hubertus statt. Es zelebriert Präses Michael Cziba. Die Beerdigung erfolgt anschließend von der Trauerhalle des Friedhofs aus.

Brich auf, christliche Seele, von dieser Welt,
Im Namen Gottes, des allmächtigen Vaters, der dich erschaffen hat,
Im Namen Jesu Christi, des Sohnes des lebendigen Gottes, der für dich gelitten hat,
Im Namen des Heiligen Geistes, der über dich ausgegossen ist;
Heute noch sei dir in Frieden deine Stätte bereitet
und deine Wohnung bei Gott im heiligen Zion,
Mit der heiligen Jungfrau und Gottesmutter Maria,
mit dem heiligen Josef und allen Engeln und Heiligen Gottes.
Du kehrst zurück zu deinem Schöpfer,
der dich aus dem Lehm der Erde gebildet hat.
Mögen dir, wenn du dieses Leben verlässt, die heilige Maria,
die Engel und alle Heiligen begegnen.
Mögest du deinen Erlöser schauen von Angesicht zu Angesicht
und dich der Erkenntnis Gottes erfreuen in Ewigkeit.


Donnerstag, 28.06.2018

Wir tragen heute unseren Schützenbruder Theo Roggendorf zu Grabe. Die Kirche St.Hubertus ist voll. Viele Schützenbrüder und ihre Frauen sind gekommen. Das ist tröstlich. Ich finde, der Gedanke, dass wir in einer Bruderschaft uns gegenseitig Geschwister sind, kommt in der Not und Trauer viel intensiver zum Ausdruck, als beim Feiern. Zusammen Feiern ist leicht, zusammen Trauern anspruchsvoll.
Präses Pfarrer Cziba predigt über die Art und die Eigenheiten von Theo Roggendorf und bringt uns dabei zum Schmunzeln. Theo hat sein Leben auf Erden vollendet und ist nun bei Gott, wo wir ihn wiedersehen werden.
Bei Sonnenschein marschiert die Bruderschaft mit den Angehörigen zur Trauerhalle. Dort stehen Schützen Wache am Sarg. Ein schönes Bild.

Unter den hohen alten Kastanien bei den alten Steinkreuzen der Toten des Weltkrieges, findet Theo Roggendorf seine letzte irdische Ruhestätte. Pfarrer Cziba segnet das Grab. Wir beten das Vater unser. Die Fahne der Bruderschaft senkt sich ein letztes Mal über dem Grab. Auch die Fahnen der Stammheimer und Dünnwalder Schützen tun dies. Schön, dass ihr auch gekommen seid! Brudermeister Christoph Schmitz spricht ein paar tröstliche Worte. Mach es gut Theo. Du wirst uns fehlen!