leiste

Joseph Augus Kropff

Schützenkönig

Vogel abgeschossen 1775
Vogel aufgesetzt 1776
Name laut Schild

Joseph Augus Kropff

#68. König
Name Joseph August Kropff
Text Joseph Augus Kropff Kammer Diener Von Ihro Exullentz Herr Nuncius Capprara Anno 1776
Geburtsdatum  
Verheiratet mit  
Sterbedatum  
Wohnort  
Anmerkung Dieser Schützenkönig ist in den Aufzeichnungen nicht vorhanden. Es heißt hier: Am 6. August (1776) hat Marcus Mercknich dem Anton Fischer den Vogel übergeben mit 64 Schildern.
Brief von Johannes Stöber, Köln-Widdersdorf an Thomas Schmitz vom 20.3.1993:

...
Sehr geehrter, lieber Herr Schmitz!
Verbindlichen Dank für Ihren Brief vom 17. ds. Ms. Ich nehme wie folgt Stellung:
1) Joseph August Kropff, 1776 Kammerdiener des Nuntius Caprara, könnte identisch sein mit
Joseph August Hillebrand Kropff getauft Bigge, St. Martin, 16.1.1751. Taufpaten: Joes Hildbrand Kropff, Catharina Elisabeth Kropff, Joseph August Creutzmann. Eltern sind: Johannes Philipp Kropff, * Olsberg 14., getauft 19. April 1716, + Schloß Schellenstein (bei Bigge) 14. Dezember1764 - Mineralium Magister (Bergmeister), gab dem sauerländischen Erzbergbau wesentliche Impulse. Verh. Oelde 21. August 1747 mit Maria Bernhardine Josphene Biscoping, * Oelde 26. Oktober 1723, + Bigge 15., beerdigt 17. Januar 1795, Tochter des Hermann Alexander Bischopinck und der Maria Antonetta Wessels, Eheleute zu Oelde
Joseph August Kropff figuriert in der Stammfolge Kropff (Brilon/Olsberg) unter X d 3. - Seine Eltern waren hoch angesehene Leute, stammen aus ersten Familien - Bei Kropff geht es 10 Generationen weiter zurück bis zu Lorenz Krop/Crop, geboren um 1400, Bürger zu Brilon. Alles nähere ist meiner Stammfolge Kropff zu entnehmen. Ich kenne im rheinisch-westfälischen Raum für das 18.Jahrhundert keine andere Familie Kropff (sic!), kann also durchaus davon ausgehen, daß der obengenannte Joseph August Kropff, aus dem kurkölnischen Sauerlande stammend, eine Zeitlang - mit 26 oder 27 Jahren, Kammerdiener in Köln war.

Aufbewahrungsort Schild in Stammheim # 26
Nummer # 64
Hier soll das Bild des Schildes hin ...