Trauer um Theo Roggendorf

leiste

Peter Knott

Schützenkönig

Vogel abgeschossen (Sonntag) 29. August 1700
Vogel aufgesetzt 1701
Name laut Schild Peter Knott
Name

Peter Knott

#22. König
Geburtsdatum Zwischen 1653 und 1669 ist eine Lücke im Kirchenbuch Flittard. Innerhalb dieser Lücke muss Peter Knott geboren sein.
Verheiratet mit Gertrud Bechem, geb. ca. 1669, gest. 19.8.1735 in Stammheim. Sie haben drei Kinder, die alle früh sterben.
Sterbedatum 30.3.1701 in Stammheim.
Wohnort Stammheim
Beruf Lehnsmann auf dem Paulus von Niellehn zu Stammheim
Anmerkung Lehnsmann auf dem Paulus von Niehllehn zu Stammheim. (Siehe [5], S.49) Ob die Wittwe Knott für ein Schild kein Geld mehr hatte?
Es wurde übergeben: der Vogel, 21 Schilder 11 Pfennige und das Brudergeld.
Am 8.August wurde der Schützenvogel von der Witwe Knott zu Stammheim aufgerichtet.
Peter Knott ist Schützenkönig 1681/82, 1682/83 u. 1700/01
Aufbewahrungsort Kein Schild vorhanden
Nummer -
Nach dem Schützenfest 1700 werden 21 Schilde übergeben (s.o.). Zu den 19 Schilden, die 1699 an Henricvs Odendal übergeben wurden, sind bis zur Übergabe 1700 zwei Schilde hinzugekommen, nicht nur ein Schild, wie sonst. Einmal das Schild von Henricus Odendal, dann ein zweites. Wo kommt es her? Vor 1700 fehlt nur ein Schild, das Schild von Theodor Düster 1697.
Wahrscheinlich hat Theodor Düster das Schild zum Schützenfest 1700 verspätet nachgereicht. Wir arbeiten mal mit dieser Hypothese weiter. Wir geben dem Schild von Theodor Düster deshalb die Nummer #21.
Hier soll das Bild des Schildes hin ...