... Kugeln1.1
Wir schießen mit Vogelbüchsen mit den Kalibern 12, 16 und 20. Dies entspricht den Kugeldurchmessern von 19,5 - 22 mm
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... gehen2.1
D.h. Kollekte halten
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... gehen2.2
D.h. Kollekte halten
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... gehen2.3
D.h. Kollekte halten
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... gehen2.4
D.h. Kollekte halten
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... gehen2.5
D.h. Kollekte halten
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... gehen2.6
D.h. Kollekte halten
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... 98'2.7
Der Stammtisch 'De Plaggeköpp von 98', besteht aus den Fahnen- und Standartenträgern der Gesellschaften, die dem Festkomitees, des Kölner Karnevals angehören.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... gehen2.8
D.h. Kollekte halten
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... 20112.9
Wer Bilder vom Heukönigsschießen hat, sei doch bitte so nett und stelle mir eine CD davon zur Verfügung!
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... gehen2.10
D.h. Kollekte halten
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... gehen2.11
D.h. Kollekte halten
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... gehen2.12
D.h. Kollekte halten
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... gehen2.13
D.h. Kollekte halten
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... gehen2.14
D.h. Kollekte halten
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... gehen2.15
D.h. Kollekte halten
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Unfall2.16
Gott sei Dank geht die Sache halbwegs glimpflich aus und der kleine Schütze kommt mit einer Gehirnerschütterung und Prellungen davon.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Höhenfeuerwerk2.17
2400,-DM kostet es
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... 612.18
Er wolle wohl seinen Vater Caspar Kühl einholen, der 69 Jahre Mitglied war.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Vereinsmeisterschaften2.19
Er will mir eine Liste zukommen lassen.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Höhenfeuerwerk2.20
2400,-DM kostet es
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Bezirksjungschützenmeister)2.21
Es ist seine erste Ehrung durch die Bruderschaft, sein Verdienstkreuz ist vom Bezirk!
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Heinz-Josef!König/Leutnant2.22
Sebastianus 2000 trägt er keine Leutnantsklappen mehr, er ist aus Leutnant zurückgetreten
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Seifried2.23
Dies ist eine Panne, die im Vorfeld für viel Ärger gesorgt hat. Es müßte richtig heißen: Musik-Corps Köln-Flittard unter der Leitung von Anselm Seiffert.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... unsere2.24
Johannes Stöber ist nicht Mitglied unserer Bruderschaft
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Straßenbahnanschluß2.25
FS: Hier irrt Herr Stöber, Flittard ist auch 1994 nicht an die Straßenbahn angeschlossen.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Bell2.26
FS: Herr Stöber erwähnt dies wahrscheinlich deswegen, weil er mit Adam Schall von Bell verwandt ist.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... gab2.27
Es hat 2300.-DM gekostet
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Kardinals.2.28
FS: Die hier folgende Predigt wurde der Bruderschaft vom Sekretariat des Kardinals zur Verfügung gestellt.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... an2.29
Dies klappt nicht. Über die Mikrofonanlage ist deutlich zu hören, wie der Kardinal sagt: ''Ich kann das nicht''. Diakon Niesen singt dann das Credo an.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Schützenbruderschaft2.30
FS: In der Predigt, die uns das Sekretariat des Kardinals zugeschickt hat, sind diese Fehler natürlich korregiert.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... was.``2.31
FS: Ein paar Wochen später erhält die Bruderschaft eine Medaille, auf der vorne das Wappen des Kardinals und hinten der Kölner Dom abgebildet ist.
Diese Episode erzählte mir Schlußschießen 95 Thomas Schmitz
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Seiffert2.32
FS: Von Pfarrer Frank als Vorsitzender des PGR dazugebeten.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Höhenfeuerwerk2.33
FS: Laut Zeitung seit Jahren wieder das erste Hoehenfeuerwerk. Widerspruch zu Koenigsprotokollbuch von 1986!!
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Sommerzeit2.34
FS: Seit 1980 ist in Deutschland wieder die Sommerzeit eingeführt.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... ''Vizegastwirt''3.1
Vizegastwirt, weil als erster Gastwirt Geog Becker (Beckers Schorsch) gilt. Er hatte jahrelang die Restauratiom im Pfarrheim besorgt, wenn die Schützen dort Sebastianus feierten.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... -Bruderschaften''3.2
Auskunft des Nordrhein-Westfälischen
Hauptstaatsarchivs Düsseldorf vom 3.11.1992
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... aufgeführt3.3
Opladen: Geschichte der Pfarre Flittard [5], S. 50
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... gehen3.4
Das ist der Ursprung des Opfergangs bei Schützenmessen.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... bringen3.5
Auskunft von Joh. Stöber aus Köln-Widdersdorf
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Oberstammheim3.6
Oberstammheim war das heutige Gebiet südlich der Gisbertstraße, Unterstammheim das Gebiet nördlich.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Ruthen3.7
d.h. Vogelstangen
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Scheiben3.8
gemeint sind Schießscheiben
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Pütz3.9
Brunnen
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Paffrath3.10
Er ist ein Bruder des obigen Urban Paffrath
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Breiden.3.11
Das Haus gehört 1994 dem Stammheimer Schützenbruder Rainer Schmitt und steht Hofstr. 5-7. Auch den Pütz gibt es noch im Vorgarten
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Freiherr3.12
1797-1859. Königlicher Kammerherr und Besitzer des Stammheimer Schlosses, für seine Verdienste um die Mitgründung des Dombau- und Kunstvereins am 18.12.1856 zum ersten Ehrenbürger der Stadt Köln ernannt.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... abgehalten3.13
Dabei handelt es sich um die heutige Gaststätte
,,In d'r Hött``.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Augusti6.1
FS: Zur Ehren der seligen Jungfrau Maria, Hilgero Kautz, für die Gesellschaft, ich gehöre dazu. Interessant ist, das hier nicht Fraternitas, also Bruderschaft, sondern Gesellschaft steht. Ein Beleg, daß 1680 nur eine Schützengesellschaft existierte. Erst 1696 wurde die Gesellschaft Bruderschaft!
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Flittard6.2
Ein Fehler in [5]. Stammheim ist richtig.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Geschlecht6.3
Tochter von Hilger Rau + 20.10.1726 73 Jahre, und Anna Gierlich
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Geschlecht6.4
Tochter von Hilger Rau + 20.10.1726 73 Jahre, und Anna Gierlich
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Geschlecht6.5
Tochter von Hilger Rau + 20.10.1726 73 Jahre, und Anna Gierlich
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... ihm6.6
F*: Thomas, kann es sich um eine Krankheit gehandelt haben? Die Zwei lebten immerhin unter einem Dach.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Schilden6.7
FS: Dies muß ein Lesefehler (Verwechslung 5 und 3) sein. Nach der Zählung sind es hier erst 53 Schilde.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Krieges6.8
F*: Erstaunlich! Und ein Zeichen dafür, wie tief der Glaube und der Bruderschaftsgedanke verwurzelt war. Welcher Verein heute würde nach 9 Jahren Pause seinen ``Betrieb'' wieder aufnehmen, als sei nichts geschehen?
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Schildern6.9
FS: Das kann nicht stimmen! Sicher ein Lesefehler! (Verwechslung 2 mit 7). Es müssen 67 Schilde sein!
Thomas Schmitz liest bei Herkenrath auch 67 Schilde!
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... hat6.10
FS: Dies hier ist aber ein schöner Beleg für die These, daß zwei Namen auf einem Königsschild bedeuten, daß der zweitgenannte den Vogel aufgesetzt hat. Vielleicht hat der eigentliche König das Fest aufgrund Krankheit, Armut, mangels Platz etc. abgegeben oder verkauft.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
...sk18286.11
Es ist nicht sicher, dass die Könige Peter Paffrath von 1810 und 1828 identisch sind.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... von6.12
FS: Er ist der Vater von Franz Egon v. F. und Begründer der Linie Fürstenberg-Stammheim, *17.1.1771 Herdingen, + 7.6.1828 Neheim, oo 6.1.1793 mit Sophie von Dalwigk zu Lichtenfels
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... (sic!)6.13
Wahrscheinlich ist Lüttich gemeint.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... 1810-18186.14
Es ist nicht sicher, dass die Könige Peter Paffrath von 1810 und 1828 identisch sind.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... von6.15
FS: Franz Egon Carl Joseph Johannes Maria Walburga Graf v. Fürstenberg-Stammheim, * 24.3.1797 Herdingen, + 20.12.1859 Köln. Kgl. preuß Khr; oo 4.10.1829 in Brünninghausen mit Paula Freiin von Romberg, * 8.7.1805 Münster i. W., + 5.9.1891 Bonn
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... ltr.6.16
FS: Da Flittard seit 1815 mit dem bergischen Land zu Preußen gehört, scheint mir das preußische Maß doch am wahrscheinlichsten. Dann wären 4 Ohm = 549.6 Liter
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Stammheim6.17
FS: Hier ist erstmals Stammheim so wie heute geschrieben.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Armbrust6.18
F*: Ein Beleg, dass 1841/1843 noch mit Armbrust, nicht mit Donnerbüchsen geschossen wurde!
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Adm6.19
FS: Adm oder Adam. Nochmal Prüfen!
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... kann6.20
F*: 2016 ist das Schild nicht restauriert.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Stammheim6.21
Das Schild ist auf dem Foto sehr schlecht lesbar
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Schützengesellschaft6.22
FS: Heißt das, daß die Stammheimer einen Kommandanten und die Flittarder auch einen hatten (Johann Wilhelm Milz)? Mir scheint dies nach dem Schild eine legale Interpretation.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Frau6.23
FS: Der Schriftzug auf dem Schild sieht aus wie Wojfera. Es heißt aber Woitera ([10])
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
...priv-theo-paffrath)6.24
FS: Hans Zimmer ist ein Bruder von Msg. Peter Zimmer. Er war auch nach den Aussagen von Franziska Esser der erste Heukönig ([12]). Hans Zimmer und Msg. Peter Zimmer sind Söhne von Peter Zimmer, Bäckermeister in der Hauptstr. ([16])
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
...Klein!Jungschützenkönig6.25
Thomas Schmitz: Laut Sterbeurkunde aus dem Flittarder Pfarr-Archiv: 'Josef Klein ist am 16. November 1942 in der Kriegsgefangenschaft in der UDSSR verstorben. Der Verstorbene war geboren am 18. Oktober 1920 in Köln-Flittard. Der Verstorbene war nicht verheiratet.'
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... &7.1
Für diesen Zeitraum sind nur die Vorstandsmitglieder bekannt. Aus den Protokollbüchern läßt sich kein Vorsitzender bzw. Brudermeister ermitteln.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Kühle7.2
Kirchenbuch Flittard: Engelhard Caspar Kühle: * 31.10.1888, + 18.5.1982, begr. 24.5.1982
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Roth7.3
Er wird als Schießmeister vorgeschlagen. Wird er auch ernannt?
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Sgr8.1
Sgr=Silbergroschen
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... anzuzeigen8.2
FS: Kann man diese eingereichten Verhandlungsschriften noch auftreiben?
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... die8.3
FS: Gedruckt ist ,,eine``. Dies ist handschriftlich zu ,,die`` geändert.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
...Bahnhofstraße8.4
FS: 1995: Evergerstraße
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... wählen8.5
Vor 1908 ist das Verwandtschaftsverhältnis von Königin und König nicht überliefert, Engelbert Fuchs wählte 1908 seine Schwester Christine Fuchs als Königin, Mathias Weiden wählte 1909 Elise Sommer, das Pflegekind seiner Eltern - gefühlt also die Schwester - als Königin, Mathias Decker wählte 1910 Gertrud Stein geb. Nolden als Königin - wie sind beide verwandt?, Michael Paffrath wählte 1922 seine Schwester Maria Paffrath als Königin, Torsten Kissel wählte am 28.06.2010 seine Tante Barbara Bücker als Königin!
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.